Engellieder

Engellieder

Ich ließ meinen Engel lange nicht los,
und er verarmte mir in den Armen
und wurde klein, und ich wurde groß:
und auf einmal war ich das Erbarmen,
und er eine zitternde Bitte bloß.
Da hab ich ihm seine Himmel gegeben, -
und er ließ mir das Nahe, daraus er entschwand;
er lernte das Schweben, ich lernte das Leben,
und wir haben langsam einander erkannt...
 
Seit mich mein Engel nicht mehr bewacht,
kann er frei seine Flügel entfalten
und die Stille der Sterne durchspalten, -
denn er muss meiner einsamen Nacht
nicht mehr die ängstlichen Hände halten -
seit mich mein Engel nicht mehr bewacht.


Ausschnitt aus Engellieder
Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Hoi zäme

Dieses Gedicht ist mir in letzter Zeit immer mal wieder begegnet. Ich möchte es mit dir teilen und als Inspiration für den nächsten
Liebesabend nehmen. Was klingt bei dir an? 

Ich freue mich auf den nächsten Liebesabend am 15. November. Sylvie Leideritz wird uns wieder mit ihre Klaviermusik und ihrem Gesang
durch den Abend begleiten.

Wegen einer Schulveranstaltung kann ich den Liebesabend vom 13. Dezember nicht durchführen. Dafür plane ich am Samstag 14. Dezember einen weiteren Liebestag. Er bietet dir die Möglichkeit in tiefe Ruhe zu kommen, dich mit deinen Energien zu verbinden und so anderen Menschen zu begegnen. Wir werden gemeinsam meditieren, tanzen, haben Zeit für Gespräche und du wirst anderen Menschen auf unterschiedliche Art und Weise begegnen. Lass dich überraschen, von dir und von den anderen TeilnehmerInnen. Die Liebestage sind neu von 09.30 bis ca. 19.30 Uhr. Weitere Infos findest du auf http://www.liebesabend.ch

Im Moment überarbeite ich meine Homepage. Vorab kann ich dir die nächsten Daten für den Liebesabend mitteilen:
10.1, 7.2., 7.3., 4.4., 9.5., 6.6. 11.7.

Ich würde mich freuen, dich an einem Liebesabend oder am nächsten Liebestag zu treffen. Alle, die sich bereits angemeldet haben, erhalten in den nächsten Tagen eine Bestätigung per Mail.

Wünsche dir eine gute Zeit! 

Stefan
© 2015 being-one